leer, wartend

ein vogelschwarm
bringt den himmel
näher
wolken verfängen sich
in den baumkronen
das gras wiegt sich
im wind

und die parkbänke leer,
auf stimmen und worte,
eine umarmung, küsse
wartend – wie lang?

der himmel scheint nah,
wenn der abstand
zwischen uns
größer wird –

so will es die zeit

 

©wortzeitlos

leer wartend, abstand halten, corona-krise, angst, einsamkeit, alleinsein, stille, ruhe, stillstand, park, im grünen, bäume, parkbank, verlassenheit, melancholie, himmel, wiese, wortzeitlos.blog, foto
pixabay.com

.

sichtbar bleiben

die einsamkeit
ist ein meer
voll schweigen
und stille
stumme atemzüge
ziehen ihre bahnen

in der tiefe
lauert die angst,
im dunkeln
das vergessen

an der oberfläche
geht der kampf weiter,
um wenigstens
sichtbar zu bleiben –
einsam und allein,
aber noch am leben

aber was zählt das noch
in diesen schweren zeiten,
wo ringsum der schwarze
schatten um sich schlägt,
so vielen das licht raubt –

für immer

 

©wortzeitlos

sichtbar bleiben, einsamkeit, corona-krise, distanz, abstand, menschen, vereinsamung, angst, vergessen werden, schwermut, psychische belastung, vergänglichkeit, das leben, die welt, stille, schweigen, wortzeitlos blog
Foto von Lisa Fotios von Pexels

.