gelassenheit, vertrauen, geduld

gelassenheit
gegen den inneren aufruhr
der blick nach innen
gegen selbsttäuschung
und lügen
schritte nach vorn
gegen das gefangensein
in der vergangenheit,
loslassen
gegen die schwermut

die augen schließen
damit träume sichtbar werden
der zeit geduld schenken,
vertrauen
gegen angst und zweifel

es erscheint so einfach
und doch ist es nicht leicht
den weg zu gehen,
wenn es vom himmel
steine regnet –

und du mittendrin,
mit stillen tränen im herzen …

 

©wortzeitlos

gelassenheit, vertrauen, geduld, den weg gehen, lebensweg, das leben ist nicht leicht, schwermut, angst, zweifel, vertrauen, loslassen, steine am weg, herausforderungen, zweifel, verzweiflung, gedankenlyrik, lyrik, gedicht, daisy, regen, gänseblümchen, wiese, natur, tränen, traurigkeit, herz, schmerz, wortzeitlos blog

pixabay.com

.

 

hoffnung

die hoffnung verkündet
kein glück
ahnt nichts gutes
oder böses – sie ist

die hoffnung
schwebt konturlos,
ohne form
vor unseren augen
wir halten sie fest
mit unseren blicken
(bitte bleib bei uns!)

in ihrem schatten
liegen unzählbar
viele särge,
die stimmen längst
verstummt –
sie haben keine angst

nicht mehr.

 

©wortzeitlos

hoffnung, coronakrise, gefahr, vergänglichkeit, pandemie, sterblichkeit, schatten, der tod, das leben, schicksal, foto, bild, blumen, weiße lilien, begräbnis, särge, verstorbene, wortzeitlos blog, lyrik

pixabay.com

.

sichtbar bleiben

die einsamkeit
ist ein meer
voll schweigen
und stille
stumme atemzüge
ziehen ihre bahnen

in der tiefe
lauert die angst,
im dunkeln
das vergessen

an der oberfläche
geht der kampf weiter,
um wenigstens
sichtbar zu bleiben –
einsam und allein,
aber noch am leben

aber was zählt das noch
in diesen schweren zeiten,
wo ringsum der schwarze
schatten um sich schlägt,
so vielen das licht raubt –

für immer

 

©wortzeitlos

sichtbar bleiben, einsamkeit, corona-krise, distanz, abstand, menschen, vereinsamung, angst, vergessen werden, schwermut, psychische belastung, vergänglichkeit, das leben, die welt, stille, schweigen, wortzeitlos blog

Foto von Lisa Fotios von Pexels

.

 

gefährliche brandung

wellen des lebens
branden an felsen der welt –
es geht viel zu bruch,
wird verletzt oder geschwächt

noch viel mehr
als sonst –
in zeiten wie diesen

 

©wortzeitlos

 

distanz wahrend

(lautlose) stimmen
der einsamkeit
jenseits von abgeschlossenen
türen,
jenseits von abgeschotteten
existenzen
angstvolle distanz wahrend

die furcht vor ansteckung
überlebt alle hoffnung
wenn sie (zuletzt) stirbt,
bleibt nur die furcht.

 

©wortzeitlos

blumen, natur, frühling, garten,

Foto: wortzeitlos

.

unerreichbar

an manchen tagen
ist die welt zu laut,
voller kampf und leid,
heimatlosigkeit und
angstschrei

an solchen tagen
sind schöne worte
auf der flucht,
unerreichbar für
die poesie des lebens –
für die poesie
in mir

.

©wortzeitlos