In stiller Umarmung

… und wie die Bäume in den frühen Stunden den Morgen leise atmen, auch wenn der Wald noch im Schatten liegt, und wie die letzten Stunden der Nacht in die ausgebreiteten Arme der Morgendämmerung fallen, so wie ich abends in deine, wenn der Tag die Kräfte verzehrt und alle Worte verbraucht hat, und nur mehr Gedanken übriggeblieben sind, die man in einer langen, stillen Umarmung miteinander teilt und ich spüre, wie neue Kraft durch deine warmen Handflächen in meine Adern sickert. Wie gut, dass es diese Abende gibt – mit dir.

.

©wortzeitlos
.

wald, Landschaft, morgendämmerung, sunrise, landscape, aussicht, natur

pixabay.com

.

im dunkel des vergessens

die mühlen
des lebens mahlen.

mahlen langsam,
stunde für stunde
jahr für jahr
mahlen die zeit –

sie wird zu staub,
der wind fängt ihn auf
verstreut ihn über die meere,
unter den wellen versinkt er
in der tiefe
im ewigen dunkel
des vergessens,
unter dem sand

die mühlen des lebens
zermahlen erinnerungen
zermahlen glück
zermahlen leid
sehnsucht und träume
die stimmen,
die aufbegehrten

was bleibt
vom dasein übrig,
was bleibt von einem
menschenleben
zurück?

 

©wortzeitlos

Photo by Tobias Bju00f8rkli on Pexels.com

zwischen gestern und heute

war etwas gestern
noch neu,
ist es heute alt

war es gestern
noch liebe
ist es heute schmerz

zwischen gestern
und heute
geht die sonne unter
geht die sonne auf
was gestern war,
ist es heute nicht mehr –

bloß die erloschene
flamme eines augenblicks

 

©wortzeitlos

Photo by Sindre Stru00f8m on Pexels.com