wellen erzählen

wellen erzählen geschichten,
sie brechen an ufern, an felsen,
rollen an den strand
und beginnen von vorn
wenn ihr rauschen verebbt
legen mir worte,
geschichten zu füßen
die hinterm horizont
entstehen –

sie verblassen
auf ihren langen wegen
aber ihre wahrheit
bewahren die wellen
wie die zeit unsere
gespräche aufbewahrt
und ihre worte niemals
ganz in den fluten
versinken lässt

die wahrheit liebt
das licht –
wie ich.

.
©Wortzeitlos

wellen erzählen, geschichten, wahrheit, das meer, worte, hinterm horizont, lügen, beziehung, liebe, enttäuschung, gefühle, täuschung, bild, wolken, ufer, strand, natur, wortzeitlos blog, die wahrheit kommt ans licht, lyrik,

pixabay.com

.

begegnung

augenblicke
leuchten zwischen
den bäumen,
erhellen die nacht im wald
sie rauschen
wie blätter im wind
von stiller einsamkeit
umarmt

worte fallen
zwischen regentropfen
fallen und ruhen
auf moos und ästen
und in jedem dieser worte
begegnen wir uns aufs neue
(zumindest in gedanken)

ja, der regen verbindet uns beide
solange es mond und sonne,
ebbe und flut und
wolken gibt.

 

©Wortzeitlos

begegnung, regentropfen, wald, natur, stille, liebe, beziehung, erinnerung, nacht, äste, blätter, worte, sonne, mond, melancholie, augenblicke, wortzeitlos blog, bild

pixabay.com

.

 

illusionen

ich fand alte notizen
auf dem weg zu dir
und so geriet ich
in eine andere zeit
während der zugfahrt
denke ich mehr als
nur eine zeile lang
an dich

und später spüre ich
erste regentropfen
auf der haut –

ach wie oft
wartete ich im regen
auf dich –
auf dein lächeln
über den wolken
wenn irgendwo in der nähe
liebespaare lachten

du flüsterst mir
ins ohr, dass es dich gar nicht gibt
es ist nur der mond,
der illusionen erschafft
und der wind,
der mich glauben lässt,
dass du jene worte
ausgesprochen hast

und ich dachte
es war liebe
ich dachte
du hast mich geliebt,
mich gebraucht
wie trockene erde
den sommerregen
liebt und begehrt …

 

©Wortzeitlos

illusionen, liebe, enttäuschung, gefühle, schreiben, worte, lyrik, der mond, wind, das leben, regentropfen, sehnsucht, verliebt sein, beziehung, wortzeitlos blog

pixabay.com

.

unbändige worte

der wind schüttelt die letzte frische des vergangenen winters von den ästen, mit einem strauß von sonnenstrahlen begrüßt der frühling blühende knospen und die liebe ist eine mögliche antwort auf die abwesenheit von nähe zu dir fliegen all meine gedanken und worte sickern durch den stoff meiner schutzmaske durch, wirbeln in der luft von viren umzingelt, doch sie kämpfen sich mutig und unaufhaltsam bis zu dir durch …

 

©️wortzeitlos

unbändige worte, liebe in zeiten von corona, sehnsucht, Frühling, lyrik, Gesellschaft, Menschen, Leben, texte, wortzeitlos  blog, Bild, Foto

pexels.com

.

bei morgendämmerung

an jenem morgen –

ich sah deine worte
nicht kommen
sie durchbrachen den
purpurblauen mantel
des himmels –

der morgen dämmerte erst,
glitt leise aus der
umarmung der nacht,
doch deine worte
hielt er schon
in der hand,
um mir das ende deiner
liebe zu verkünden

an jenem morgen …

 

©wortzeitlos

bei morgendämmerung, natur, bäume, sunrise, beziehung, trennung, worte, das ende der liebe, erinnerung, vergänglichkeit, melancholie, bild, foto, wortzeitlos blog

pixabay.com

.

im bauch der zeit

momente, düfte, gerüche, sie verschweigen nichts, rücken in den vordergrund, wehen mit dem wind von ast zu ast, von baum zu baum, erinnerungsschwer, mit melancholie angehaucht, aus liebe und kummer gewebt, sich gegen das vergessen wappnend. alles, was noch kommt, steht auf einem anderen, einem neuen blatt, noch nicht verdichtet, ganz jungfräulich, von worten unberührt, wie ein leeres, unbeschriebenes heft; ereignisse, glück und unglück, leben oder tod keimen im bauch der zeit – erst in wochen oder monaten erblicken sie das licht der welt.

 

©wortzeitlos

cherry blossom, kirschblüten, frühling, knospen, neubeginn, natur, blumen, baum, wortzeitlos blog,

pixabay.com

.

.