versteckt

deine augen
spiegeln die wege
meines wesens wider
holen meine gefühle
aus dem dunklen
herzkeller hervor

ich hatte sie dort
für lange zeit versteckt
nicht gewagt, sie zu
berühren –
doch ihr lautloser atem
begleitete mich
auf allen wegen

 

 

©wortzeitlos

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.