flammende träume

ein sehnen zerrinnt
zwischen glühenden fingern
als fiele ein unsagbarer traum
in die dunkle leere der nacht

in der tiefe leuchten die
versprechen der zuversicht,
flammen des willens
züngeln voll mut
und leidenschaft –

doch die sterne sind
noch weit,
unerreichbar weit …

 

©wortzeitlos

flammende träume, sterne, nacht, sehnsucht, zuversicht, der wille, wünsche, wortzeitlos blog

pixabay.com

.

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..